Homepage  Startseite    Daten  Meine Daten    Kontakt  Kontakt   Kontakt  Suche  
 
    Diese Seite drucken Diese Seite verschicken


Netzwerk
Mitgliedernetzwerk
Mitglieder
Job- & Praktikabörse
Stellenangebote
1. Stuttgarter Spöko-Businesstreffen
Absolventenjahrbücher Sportökonomie
spoeconnect
Stiftung Los Colombianitos


 


 Informationen zur Stiftung Los Colombianitos

Cartagena, die 5. größte Stadt Kolumbiens, an der Nordwestküste gelegen, gilt als wichtigster Industriehafen des Landes und entwickelt sich größtenteils Dank US-amerikanischer Investoren zu einer exklusiven Touristikdestination. Traumhafte Karibikstrände, eine vorgelagerte Inselgruppe sowie ein sehr gut erhaltener, charmanter historischer Altstadtkern geben ihr allen Grund dazu. Allerdings bildet dies nur einen Teil Cartagenas ab, abseits vom Hard Rock Café und dem luxuriösen Hilton Hotel & Convention Center lebt ein Großteil der Bevölkerung in sehr einfachen Verhältnissen geprägt von jahrzehntelangem Bürgerkrieg zwischen Guerilla- und Regierungstruppen. Leidtragende sind auch hier die Kinder und Jugendlichen der Region, die unter schwierigsten ökonomischen Bedingungen und meist in zerrütteten Familien aufwachsen. Aufgrund von Perspektivlosigkeit und mangelnden Alternativen ist der Weg in Kriminalität und Drogenkonsum für die jungen Menschen meist kürzer als der Weg zur Schule.

An diesem Punkt setzt die Stiftung „Fundación Los Colombianitos“ an und versucht über die Förderung des Fußballs in 6 verschiedenen Städten in Kolumbien den Jugendlichen eine Lebensperspektive zu bieten. Ziel ist es, über das Angebot von Fußballtraining für alle Altersgruppen (6-18 Jahre) Zugang zu den Jugendlichen zu bekommen, ihnen einen Orientierungspunkt zu geben und somit Einfluss auf ihre schulische und soziale Entwicklung zu nehmen. So arbeiten am Standort Cartagena ein Projektleiter, zwei Trainer, eine Psychologin und eine Pädagogin mit ca. 400 Kindern und Jugendlichen, immer in enger Kooperation mit den jeweiligen Lebensumfeldern Familie, Schule und weiterführenden Ausbildungsinstitutionen in Cartagena. Unterstützt wird das Projekt von privaten und öffentlichen Geldgebern aus Kolumbien sowie den USA sowie durch die Integration in das weltweite Entwicklungsprojekt der FIFA „Football for Hope“.

Ich habe eben über die Homepage der FIFA von diesem Projekt erfahren und habe es im Sommer diesen Jahres für 3 Wochen in Cartagena unterstützt. So habe ich über die Arbeit als Trainer, Betreuer und in der Administration der Stiftung sowohl die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen für den Fußball als auch die professionelle und vor allem erfolgreiche Arbeit der Stiftung vor Ort erlebt. Fußball scheint hier wirklich einer der wenigen Hebel zu sein, über die junge Menschen in Entwicklungsländern wie Kolumbien erreicht werden können und somit innerhalb einer gesamten Gesellschaft eine soziale Entwicklung vorangetrieben werden kann. Dass der Fußball aufgrund der weltweiten Begeisterung, die er entfacht, zu einem eigenen Wirtschaftszweig geworden ist, ist sicher bekannt; das Potential zur gesellschaftlichen Entwicklung zu erkennen und zu fördern, darin liegt die Arbeit von Projekten wie „Football for Hope“ des Fußballweltverbandes FIFA oder die Arbeit der Stiftungen vieler europäischer Top Clubs. Die wachsende wirtschaftliche Bedeutung des Fußballs zieht auch eine wachsende gesellschaftliche Verantwortung nach sich, derer sich die „Profiteure“ des Fußballs langsam bewusst werden.

Hieraus entstand auch die Idee, die Stiftung „Los Colombianitos“ im Alumniverein als gemeinsames „Spöko“-Sozialprojekt zu verankern. Die Unterstützungsmöglichkeiten für Vereinsmitglieder sind vielfältig. Studierende können so beispielsweise über einen direkten Kontakt vor Ort als Volontär oder Praktikant die Stiftung persönlich unterstützen, sei es direkt in den Fußballcamps oder in der Verwaltungszentrale der Stiftung in Bogotá. Absolventen können über ihre Kontakte aus beruflicher Tätigkeit zu Vereinen, Verbänden oder auch privaten Unternehmungen Fundraising für die Stiftung betreiben, um so Ressourcen (finanziell, materiell) für die Stiftung zu generieren.

Wenn auch Ihr als Spökos die Stiftung "Los Colombianitos" unterstützen wollt, sei es als Student oder Absolvent, meldet Euch einfach bei Philip Tutmann für weitere Auskünfte.

Philip Tutmann

Hier die Ansprechpartner der Stiftung Los Colombianitos:

 


·· Aktuelle Jobs & Praktika in unserem Netzwerk
» Jobs: 17
» Praktika: 51
» Sport-Job: 3

·· Partner
Universität Bayreuth

Spöko Portal

Deutsche Sportökonomie Arena

·· Praxispartner

·· Informationen zur
   Bayreuther Sportökonomie


· Spöko-Portal
· Alumni-Verein
· Universität Bayreuth
· Sportinstitut
· Fachschaft Sport
· Sporteignungsprüfung
· Studentenkanzlei
 
» Der Absolventenverein der Bayreuther Sportökonomen zählt aktuell 1243 Mitglieder  
 
» Den Studiengang Sportökonomie in Bayreuth gibt es seit 28 Jahren und 163 Tagen  
§ Impressum | © Sportökonomie Uni-Bayreuth e.V.